Anselm Grün: Kämpfen und lieben – Wie Männer zu sich selbst finden

Von Henning Matthaei Twitter | Facebook

Anselm Grün ist seit 1964 Mönch der Benediktinerabtei Münsterschwarzach und inzwischen der meistgelesene christlich-spirituelle Autor im deutschsprachigen Raum. Seine Bücher schöpfen aus der kraftvollen Verbindung von mönchischen Traditionen mit moderner Psychologie.

In 18 Porträts beschreibt dieses Buch biblische Gestalten als Vertreter männlicher Archetypen, die im Leser Potentiale wecken und beantwortet damit die oft gestellte Frage, wann denn ein Mann ein Mann ist: wenn er kämpfen und lieben kann.

Die dargestellten Männer sind keine Superhelden, sondern Männer mit Schwierigkeiten und Brüchen im Lebenslauf. Sie verkörpern dennoch Eigenschaften wie Vitalität, Fruchtbarkeit und Verantwortungsbewusstsein – Eigenschaften, die jeder Mann bereits in sich trägt.

Wir möchten gerne Ihre Meinung zu diesem Artikel wissen.
Senden Sie uns Ihren Kommentar oder Ihre Fragen mit dem folgenden Formular.

Über welche Themen möchten Sie mehr lesen?





Oder haben Sie ein besonderes Thema, das wir in einem unserer nächsten Artikel behandeln sollen?

Please leave this field empty.


' Do NOT follow this link or you will be banned from the site!