Steven Foster: Visionssuche

Die Visionssuche ist ein altes Ritual für Lebensübergänge. Sie dient dem Abschied vom Alten, der Klärung des eigenen Lebenssinns und der Bewusstmachung des Neuen.

In die Einsamkeit gehen, um sich selbst zu finden. Dieses bewährte Rezept, das in vielen Kulturen in aller Welt verwendet wurde, wird hier in einer für westliche Menschen adaptierten Form dargestellt, inspiriert von den nordamerikanischen Ureinwohnern.

Nur für Männer? Wir haben dieses Buch in die Kategorie der Männerbücher aufgenommen, weil wir das einsame Fasten unter freiem Himmel vor allem für Männer als einen kraftvollen Heilungsweg ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.