High-Potentials brauchen gute Work-Life-Balance

Wissen Führungskräfte eigentlich wie sie auf andere wirken? Die Managementberatung Hewitt Associates hat eine Studie herausgegeben, in der die Unterschiede der Selbst- und Fremdwahrnehmung von Führungskräften untersucht wurde:

Viele High-Potentials kritisieren die Führungskompetenz ihrer Personalverantwortlichen vor allem mit dem Vorwurf, dass diese viel reden und wenig handeln. […] Insgesamt erhalten Vorgesetzte deswegen wesentlich schlechtere Noten für ihre Führungskompetenz, als sie sich selber geben.

Da selbst die Besten der Besten nur durch Motivation von Seiten des Vorgesetzten zur Hochform auflaufen, ermittelte die Studie entscheidende Anreize für Spitzenleistungen. Dies sind vor allem gute Karrierechancen, eine angemessene Vergütung und eine ausgewogene Work-Life-Balance.

Quelle: visavis.de – Hewitt-Studie: High-Potentials brauchen Motivation

Leider wird auch hier die Work-Life-Balance wieder hinten angestellt, dabei sollte sie immer zuerst beachtet sein. Den in diesem technische Begriff stecken wichtige Lebensbereiche wie Gesundheit, Partnerschaft, Familie, soziale Kontakte und individuelle Entwicklung.

Wir möchten gerne Ihre Meinung zu diesem Artikel wissen.
Senden Sie uns Ihren Kommentar oder Ihre Fragen mit dem folgenden Formular.

Über welche Themen möchten Sie mehr lesen?





Oder haben Sie ein besonderes Thema, das wir in einem unserer nächsten Artikel behandeln sollen?

Please leave this field empty.


' Do NOT follow this link or you will be banned from the site!